Sardinien

Kurvenrausch auf der Perle im Mittelmeer

Sardinien ist für den ambitionierten Motorradfahrer eine Traumregion: extrem kurvenreich, bergig und dabei so gut wie kein Verkehr. Dazu verzaubert diese Insel den Motorradfahrer mit einer schier unglaublichen vielfältigen Landschaft: hohe Berge, weiße Kreidefelsen, tiefe Täler, duftende Macchia Wälder, Laubwälder, Korkeichenwälder, einsame herbe Hochebenen und Küsten mit felsgesprenkelten Sandstränden an türkisgrünem Wasser.
Dazu die unvergesslichen Kurvenstrecken mit Top-Asphalt, die auf dieser traumhaften Insel für besonders hohen Fahrspaß sorgen. Diese Kombination von ursprünglicher, abwechslungsreicher Natur und dem hohen Fahrspaß ist einzigartig und nur hier in dieser Form zu finden!

Termin:17. – 26. Mai 2024

Achtung: wir bieten Sardinien auch im September an

Kurze Info zum Wetter: von Ende Mai bis Mitte September ist es auf Sardinien zum Motorradfahren zu heiß! Deshalb fahren wir nur in der Vor- und Nachsaison!
freie Plätze:ja
Dauer:10 Tage (incl. An- und Abreise)
Treffpunkt:Eggental (Nähe Bozen)
 
Es besteht die Möglichkeit mit dem ÖBB-Autozug von Düsseldorf oder Hamburg nach Innsbruck anzureisen! Auskunft hierüber geben wir gerne!
 
ACHTUNG: Wir können 1 Motorrad gegen Kostenpauschale auf unserem Hänger mitnehmen! Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!
Mindest-
teilnehmer-
zahl:
5 Teilnehmer
Sollte die Reise wegen zu niedriger Teilnehmerzahl abgesagt werden müssen, werden 3 Wochen vor Tour Beginn die jeweiligen Teilnehmer davon in Kenntnis gesetzt!
Höchstanzahl
Motorräder:
8 Motorräder
Strecke:Wir bevorzugen nur verkehrsarme Strecken mit sehr vielen Kurven. Unser ausgesuchter Streckenverlauf ist kompliziert und entsprechend schwierig zu navigieren, und somit nur von erfahrenen Tourguides zu meistern.

Tagespensum bis 280-320 km (außer An- und Abfahrt)
Schlechter Straßenbelag: sehr selten
Gesamtstrecke: ca. 2.700 km
Motorrad-
erfahrung /
Fahrweise:
Aufgrund der ausgesprochen vielen Kurven und der anspruchsvollen Streckenführung richtet sich dieses Tour Angebot nur an den erfahrenen Motorradfahrer/in, der eine zügige Fahrweise bevorzugt (keine Raser)!
 
ACHTUNG: Diese Tour ist für Anfänger, Chopper Fahrer, aber auch für weniger geübte Motorradfahrer/in NICHT geeignet!

Die Leistungen:

  • Teilnahme an der geführten Motorradreise „Sardinien“
  • Fähre Livorno -> Olbia -> Livorno mit Moby Lines
  • Insgesamt 9 Übernachtungen, davon:
  • 2 Übernachtungen auf der Fähre in einer 2 Bett Außenkabine mit DU/WC
  • folgende 7 Übernachtungen im DZ mit DU/WC in sorgfältig ausgesuchten Hotels:
  • 2 x Übernachtung am Treffpunkt in Kardaun (Nähe Bozen)
  • 3 x Übernachtungen an der Ostküste Sardiniens
  • 2 x Übernachtungen an der Nord-Westküste Sardiniens
  • 7 x reichhaltiges Frühstück (Buffet)
  • 2 x Halbpension im Treffpunkt-Hotel. Auf Sardinien bevorzugen wir unsere ausgesuchten Restaurants! Wir essen dort gemeinsam à la carte (nicht im Reisepreis enthalten!)
  • 8 ganztägige geführte Motorradtouren
  • ausführliche Reiseunterlagen mit eingezeichneten Routen
  • Reisesicherungsschein
  • erfahrener Tourguide

Reisepreis:
Fahrer/in 1998,- €
Beifahrer/in 1598,- €
Einzelzimmer (Doppelzimmer zur Einzelnutzung) + Einzelkabine (Fähre) 400,- €

Anzahlung: 20 %

Restzahlung: 3 Wochen vor Tourbeginn

Tourleitung: Stefan Laubsch


Tourverlauf

1. Tag
Individuelle Anreise zu unserem Treffpunkthotel in Kardaun (Nähe Bozen)
und Check-In bis 18:00 Uhr. Anschließend gemeinsames Kennenlernen und Abendessen (wer früher ankommen sollte, hat die Möglichkeit, sich im Wellnessbereich zu entspannen).

2. Tag
Gemeinsame Anfahrt zur Fähre nach Livorno
Nach der Durchquerung der Po-Ebene, erreichen wir die bergige Emilia Romagna, die wir ausschließlich auf kurvenreicher und einsamer Strecke durchqueren. Wir erreichen Livorno und machen es uns auf der Fähre in eigenen Kabinen mit Dusche und WC „gemütlich“.

.

3. Tag

Gemeinsame Anfahrt von Olbia zum 1. Basisort Bosa an der Westküste Sardiniens
Vorbei an der berühmtesten Küste Sardiniens – der Costa Smeralda, vorbei an den schneeweißen Traumstränden der Nordwestküste, Baia Trinita, Roccia dell‘ Elefante bei Castelsardo, die traumhafte Küstenstraße südlich von Alghero, Ankunft im Bilderbuchdorf Bosa.

4. Tag

Rundtour Küstenstraße / Bergland rund um Bosa
Traumhafte Küstenstraße oder extrem kurvige Bergstraßen – heute brauchen wir uns nicht zu entscheiden, heute fahren wir beides :-), das Bergland von Montresta, Altstadt von Alghero, Panoramastraße auf dem Capo Cáccia, kurze Besichtigung einer der für Sardinien so typischen Nuraghen, Bosa.

5. Tag

Hotelwechsel zum 2. Basisort an der Ostküste Sardiniens
Am bizarren Monti Albo vorbei, die gigantischen Felsen an der roten Steilküste bei Baunei, den zum Meer hin steil abfallenden Supramonte, Nationalpark del Golfo di Orosei, die höchsten Berge Sardiniens: die Monti del Gennargentu.

6. Tag

Rundtour um den Punta la Marmora dem höchsten Gipfel der Insel
Nuoro, Banditennest Orgosolo, Supramonte-Gebirgszug, die von Granitfelsen geprägten Monti del Gennargentu – dem Dach der Insel, die höchsten Gipfel, die höchsten Orte, die extremsten Pässe – anstrengende Tour, erfordert viel Fahrkönnen!

7. Tag

Rundtour in die südliche Bergwelt Sardiniens
Die bizarren, turmartig verwitterten Felsformationen der Bergregion der Ogliastra, Ulassai, Kurven die Salto schlagen bei Villasalto, die entrückte Welt des Monte Perda, die Ruinen des Geisterdorfes Gairo.

8. Tag

Rückfahrt zur Fähre nach Olbia
Durch die Ausläufer der Barbagia, Höhenzug des 1127m hohen, stark gezackten Monte Albo, die Korkeichenwälder bei Tempio Pausania, der höchste Gebirgszug im Norden – den Monte Limbara, Olbia.

9. Tag

Ankunft in Livorno und anschließend gemeinsame Rückfahrt zum Treffpunkthotel
bis zur Po-Ebene wieder nur auf kurvenreicher und einsamer Strecke, analog zur Hinfahrt (2. Tag).

10. Tag

Individuelle Heimreise

Newsletter

    Copyright © ww-motorradreisen.de 2023 Webdesign by dh-creative-webdesign.de